PRAXIS TEAM KONTAKT Alstertal Zahnteam
THERAPIESPEKTRUM
spacermedikamente
spacerkomplikationen
spacerUnfallverletzungen
neupatient
LABOR
Kontakt im Notfall
Alstertal Zahnteam
Kontakt im Notfall

Mögliche Sofortmaßnahmen bei einem zahnärztlichen Notfall:
Die nachfolgend beschriebenen Verhaltensregeln dienen ausschließlich als Erstmaßnahme, ersetzen jedoch nicht den Gang zum Zahnarzt:

Zahnschmerzen
Anhaltende, pochende Schmerzen, ein ausgeprägter Druckschmerz, Schmerzen, die sich durch körperliche Arbeit oder durch eine liegende Position („Nachtschmerz“) verschlimmern sowie reizüberdauernde Temperaturempfindlichkeiten können jeweils ein Hinweis auf eine mögliche Zahnwurzelentzündung sein. Die Einnahme von Schmerzmitteln (s. oben) kann hier erste Linderung verschaffen. Dennoch sollten Sie uns umgehend aufsuchen. Sollten die Schmerzen trotz Medikamenteneinnahme nicht nachlassen und wir nicht zeitnah für Sie zur Verfügung stehen, ist der zahnärztliche Notdienst zu konsultieren.

Provisorium hat sich gelöst
Sollte sich Ihr Provisorium außerhalb unserer Sprechzeiten gelöst und Sie keine Schmerzen haben, können Sie sich kurzfristig selbst behelfen: Befreien Sie das Provisorium möglichst von alten Zementresten (mit der Zahnbürste oder vorsichtig mit einer Messerspitze). Nach dem Trocknen beschicken sie das Provisorium mit etwas Zahnpasta und setzen es wieder auf den Zahn. Falls das Provisorium nur bedingt festsitzt, sollten Sie es für die Nacht herausnehmen, um ein Verschlucken oder Einatmen zu vermeiden. Setzen Sie es morgens wieder mit etwas Zahnpasta ein.

Bitte beachten Sie: Vorbeschriebene Maßnahme ist als eine Soforthilfe gedacht. Bei Defekt/Verlust des Provisoriums oder einem Fertigstellungstermin in mehr als zwei Tagen, sollten Sie zeitnah bei uns einen Termin zum Rezementieren bzw. zur Neuanfertigung vereinbaren.

Nachblutung
Sollte es nach einem zahnärztlich-chirurgischem Eingriff, wie z.B. einer Implantation oder Zahnentfernung, zu einer anhaltenden Nachblutung kommen, reicht oft eine einfache Kompression. Setzen Sie sich dazu aufrecht und ruhig hin. Beißen Sie für ca. 10 Min. auf einen Tupfer oder ein sauberes Stofftaschentuch. Bei anhaltenden Blutungen ist eine Vorstellung beim diensthabenden Notfallzahnarzt erforderlich.

Entzündungen/ Infektionen
Entzündungen können zu ernsthaften Komplikationen führen, weshalb diesen frühzeitig entgegenzuwirken ist. Treten Entzündungszeichen auf (z. B. Schwellungen, eingeschränkte Mundöffnung, Schluckbeschwerden oder Fieber), sollten Sie uns bzw. außerhalb unserer Sprechzeiten den zahnärztlichen Notdienst umgehend konsultieren.

Alstertal Zahnteam

Alstertal Zahnteam • Uetzmann, Kreymborg & Partner • Langenstücken 34 • 22393 Hamburg • Telefon: 040. 63311210 • info@alstertal-zahnteam.de